EINE FÜR ALLE

Das ist die neue Familie der ScaleART-
Commander-Anlagen. Sie vereinen eine einfache
Bedienung mit einer Vielzahl von Funktionen die
in Fahrzeugen oder Baumaschinen typischerweise
gebraucht werden.

Die neue Dimension der Modellsteuerung

Von Truck-Modellbauern konzipiert, für Truck-Modellbauer gemacht.


Das ist die neue Familie der ScaleART-Commander-Anlagen. Sie vereinen eine einfache Bedienung mit einer Vielzahl von Funktionen die in Fahrzeugen oder Baumaschinen typischerweise gebraucht werden. Das beginnt schon bei der Art und Weise wie die Einstellungen gespeichert werden: Alle das Modell betreffenden Konfigurationen werden auch im Modell abgelegt. So ist die Funktion stets gegeben, egal mit welchem Commander-Sender gefahren wird. Das ist ideal für Modellbau-Clubs, aber auch für jeden Fahrer der mehr als einen Sender besitzt. Der Wechsel zwischen den Modellen erfolgt auf Knopfdruck, ohne dass jemand am Fahrzeug schalten muss.

Von Perfektionisten – für Perfektionisten

Von Perfektionisten –
für Perfektionisten

Die Gehäuse der Commander werden auf modernsten CNC-Maschinen aus einem massivem Block Aluminium gefräst. Nach Fertigstellung und Finish werden die Oberflächen durch eine Eloxalschicht veredelt. Die Bedieneroberflächen der Commander sind hingegen aus gehärtetem Glas gefertigt, alle Symbole etc. sind rückwärtig aufgedruckt. Dies hat auch einen guten Grund: Zerkratzte und schlecht lesbare Displays gehören bei der Commander der Vergangenheit an.

Die Modellbaumanufaktur ScaleART

Commander
SA-Basic

Das BASIC-Aufrüst-Set, bestehend aus einer Zentraleinheit mit Display und zwei Einsätzen für die Futaba-Modulplätze, bietet Ihnen den komfortablen Einstieg ins Commander-System. Bei Bedarf können mit der verbliebenen Originalelektronik weiterhin 40-MHz Modelle gefahren werden. Ausgelegt und mechanisch passend zum bequemen Umbau von Futaba F-14 oder FC-16, prinzipiell lassen sich aber alle Fernsteuergehäuse damit zur kleinen Commander aufrüsten.


Auszug der Technischen Daten

Proportionalkanäle 4 – 10
Schaltkanäle bis 12
Steuerknüppel 2D
Zusatz-Joystick nein
Fahrhebel nein
Vibrations-/Audioalarm nein
Displaydiagonale 55 mm
Mehrfachsteuerung nein
Gewicht 900 g (mit F-14)
Maße 225 x 58 x 210 mm
Commander SA-Basic Software Download!

Commander
SA-1000

Die kompakte SA-1000 besitzt in der Grundausstattung 6 Proportionalkanäle und 14 Schalter. Im Ausbaupaket gibt es Knüppel mit 3. Achse und Taster, sowie einen 3. Joystick. Damit sind 10 Proportional- und 16 Schaltkanäle nutzbar. Die Bedienung am großen Hauptdisplay entspricht ganz der SA-5000. Speicher für 100 Modelle, Audioausgabe und Vibrationsalarm gehören ebenso zur Standardausstattung, wie ein Akku mit genug Kapazität für lange Fahrtage.


Auszug der Technischen Daten

Proportionalkanäle 6 – 10
Schaltkanäle 14 / 16
Steuerknüppel 2D / 3D
Zusatz-Joystick optional
Fahrhebel nein
Vibrations-/Audioalarm ja
Displaydiagonale 94 mm
Mehrfachsteuerung ja
Gewicht 1.600 g
Maße 225 x 40 x 190 mm
Commander SA-1000 Software Download!

Commander
SA-5000

Das Top-Modell SA-5000 kann als Pult- oder Handsender betrieben werden. Es wird grundsätzlich in Vollausstattung mit 12 Proportional- und 20 Schaltkanälen geliefert. Zwei große Displays ermöglichen übersichtliche Bedienung und zeigen aktuelle Belegungen, sowie Zustände der angrenzenden Steuerelemente. So ist selbst bei komplexen Modellen stets eine übersichtliche Bedienung und entspanntes Fahren gegeben.


Auszug der Technischen Daten

Proportionalkanäle 12
Schaltkanäle 20
Steuerknüppel 3D mit Doppeltasten
Zusatz-Joystick ja
Fahrhebel ja, selbstneutralisierend
Vibrations-/Audioalarm ja
Displaydiagonale 2 x 94 mm
Mehrfachsteuerung ja
Gewicht 2.100 g
Maße 225 x 40 x 270 mm
Commander SA-5000 Software Download!

Meist gestellte Fragen

Wir helfen Ihnen gerne.


Können wir Modelle untereinander tauschen?

Ja, völlig problemlos. Einfach dem Kollegen die Nummer geben. Da sämtliche Einstellungen im Modell gespeichert sind, ist es für die Funktion gleichgültig mit welchem ScaleART Sender gefahren wird.

Welche Servos lassen sich anschließen?

Alle herkömmlichen Servos, sowohl analoge als auch digitale, arbeiten an der Commander – außerdem fast alle Lichtanlagen und Regler.

Kann ich damit einen Raupenbagger fahren?

Mit den selbstneutralisierenden Fahrhebeln der SA-5000 lässt sich ein Raupenbagger wie im Original fahren. Natürlich können Sie diese Hebel auch zum Abkippen beim LKW benutzen.

Wie wechselt man zwischen Modellen?

Name in der Liste der gespeicherten Modelle auswählen, OK drücken, fertig.

Gibt es Software-Updates?

Alle Sender besitzen einen Steckplatz für SDKarten. Darüber ist ein Update ohne Computer möglich. Updates der Empfänger erfolgen – drahtlos – ebenfalls über diese Karte.

Funktionieren Servonaut-Komponenten?

Auf die Kompatibilität mit Servonaut Soundmodulen und Regler legen wir besonderen Wert. Diese setzen wir in unseren Modellen selbst ein.

Kann jeder Sender einfach mein Modell fahren?

Nein. Jeder Empfänger lässt sich mit einem individuellen Zugangscode versehen (vom Besitzer änderbar). Wer diesen nicht in seinem Sender gespeichert hat, bekommt keinen Zugriff auf das Modell.

Keine Trimmung, wie bedient man die MFC?

Commander hat Komfortsteuerung für die MFC – damit lassen sich die einzelnen Funktionen über Taster auslösen.

EMPFANGE DIE ZUKUNFT

Commander
CM-1000

Für Modelle mit mittlerem Funktionsumfang ist der CM-1000 gedacht. Er bietet Anschlüsse für 10 Servos, optionale Lichtbus-Ansteuerung und ist serienmäßig mit Akkuspannungs-Überwachung ausgestattet. Er lässt sich im Modell mit bis zu 7 weiteren CM-1000 oder CM-5000 erweitern.


Auszug der Technischen Daten

Servoanschlüsse 10
Lichtbus nachrüstbar
Infrarot-Ausgang nein
Multiswitch ScaleART, Robbe, Graupner
Regler (vor/rück) nein
Funktionsbausteine 6
Vernetzbar bis zu 8
Maße 27 x 39 x 15 mm
Commander CM-1000 Software Download!

Commander
CM-5000

Der CM-5000 bietet die Komplettausstattung: für 16 Servos, zwei Sensoren, sowie Infrarot und Lichtbus. Der integrierte Lagesensor ermittelt Steigung und Neigung. Dazu überwacht der CM-5000 die ganze Energieversorgung des Modells. Natürlich ist auch die Erweiterung um 7 weitere Module möglich.


Auszug der Technischen Daten

Servoanschlüsse 16
Lichtbus integriert
Infrarot-Ausgang ScaleART, Robbe
Multiswitch ScaleART, Robbe, Graupner
Regler (vor/rück) ja, max 3,5 A
Funktionsbausteine 16
Vernetzbar bis zu 8
Maße 66 x 42 x 15 mm
Commander CM-5000 Software Download!

Meist gestellte Fragen

Wir helfen Ihnen gerne.


Kann ich Nautic-Module nutzen?

Die Decoder im Modell von ScaleART, Robbe oder Graupner können weiter verwendet werden. Die bisherigen Sender-Module werden nicht mehr benötigt.

Gibt es Infrarot für Auflieger?

Infrarot-Signale für das ScaleART Trailer Main Board und für das Robbe Superlicht-Set erzeugt der CM-5000 direkt, im Zugfahrzeug wird dafür keine weitere Hardware benötigt.

Was sind Ebenen?

Damit lassen sich Steuerelemente nach Betriebszustand wechselnd belegen. Für jeden Anschluss und Lichtfunktion wird individuell festgelegt in welchen Ebenen er auf „sein“ Bedienelement hört.

Hat der Empfänger ein BEC?

Nein. Der Empfänger versorgt sich nur selbst. Die Servos werden unabhängig durch ein externes BEC gespeist. Auf diese Weise sind gegenseitige Beeinflussungen ausgeschlossen.

+49 (0) 62 36 - 41 66 51